Wenn ich könnte, wie ich wöllte... (der "ich hätte gern" Thread)

  • Gibts Hunderassen / Mischlinge, die Ihr gern hättet, aber aus irgendwelchen Gründen nicht habt?


    Hier meine:

    • Karelischer Bärenhund. Jedesmal, wenn ich die Möglichkeit für einen solchen gehabt hätte, kam mir was dazwischen. Es ist eine der wenigen Hunderassen, die ich - wenn ich - grundsätzlich nur ab Welpenstatus nehmen wöllte und zu deren Prägung ich hochsoziale Hundekollegen im Haus mitwohnen haben möchte.
    • gr. Münsterländer. Ich mag die. Aber ich will keinen Jagdhund. Daher tatsächlich: Wunsch ohne Verwirklichungsambition
    • Saluki. Gleiches Ding wie Münsterländer, aber ich will keinen Windhund, schon allein aus der Mantelthematik heraus.

    so weit

    Maico

    Achtung: Verlinkte Artikel können meinungsmanipulierende Inhalte enthalten, die in unangemessener Form mit reißerischen Übertreibungen irgendwelche Lobbyinteressen vertreten.

  • Ich wollte immer einen Appenzellermix... ist halt Wega geworden, auch gut :grinning_squinting_face:


    Wir hatten immer Tierheimhunde, so dass ich mich mit Rassen früher nie gut auskannte, jetzt dank Foren etc, kenne ich etwas mehr.


    Meine Vorlieben haben sich jedoch kaum verändert, irgendetwas mit Hütehund und viel Wtp, ich würde eher Richtung etwas kleiner tendieren, unter 50cm, lieber so 40cm, also kleine Appenzellermixe, Collieartige (BC, Sheltie).


    Am allerliebsten hätte ich einen kunterbunter Islandhund.

  • Ich wollte ewig einen Saarloos. Stand für mich eigentlich immer fest, wenn mal ein Hund wird's ein Saarloos. Jagdmotivation war mir dann doch lieber als Wach- und Schutzmotivation. Wär mir allerdings Monique G. eher über den Weg gelaufen, wer weiß. Nach ihrem Züchter hätte ich wohl mal gefragt und vielleicht säße hier jetzt dann ein TWH....

    Ich wollte außerdem nie einen Hund, der die Rute oben trägt, fand ich immer doof. Tja, super umgesetzt, find ich.

    Behandle deine Hund so, wie du selbst behandelt werden möchtest.

    Edited once, last by Zurimor ().

  • Den Silken Windsprite. Aber sensible Hunde würden bei mir kaputt gehen. Nuka ist eigentlich schon hart an der Grenze.

    Islandhunde finde ich auch toll, sind halt den Lappen sehr ähnlich.

    Und mittlerweile finde ich Shelties ganz toll. Aber die etwas hochbeinigeren, nichts diese explodierten Fellkugeln

    -Glück ist nur echt, wenn man es teilt-

    Alexander Supertramp

  • Catahoula Leopard Dog


    Keine Möglichkeit und Ambitionen sowas artgerecht auszulasten. Also lasse ich lieber Menschen den Vortritt, die sowas leisten können und wollen.

    Um es Dir aus Shakespeares Hamlet Akt 4, Szene 5, Vers 28 zu zitieren:

    NEIN


  • Optisch finde ich Berger de Picard den schönsten Hund der Welt, besonders die hellen. Aber charakterlich... würd ich auf einem einsamen Gehöft in einem dünnbesiedelten Land wohnen, würde ich so zwei bei mir haben wollen! Oder fünf (Wunschthread!)


    Der Laekenois, dieser verrupfte Belgier, der immer aussieht wie frisch von der Gasse und reif für die Wanne, der gefällt mir auch.


    Und als Dritter im Wunsch-Bunde: der Deerhound. Könnte ich dahinschmelzen, wenn so einer dahintrabt.



    Ansonsten...

    Quote

    "ich hätte gern"


    meine Holly noch möglichst lange :smiling_face_with_heart_eyes:

    Hunde haben diese Gabe, sie können deiner Welt ein anderes Gesicht geben, sie zu einem Ort machen, in den du dich kopfüber mitten hineinstürzen möchtest.

    Edited 2 times, last by Juline ().

  • Irischer Wolfshund.

    Barsoi.

    Aber zu groß, zu viele Einschränkungen, wird nicht alt genug.


    Und immer noch und bis in alle Ewigkeit die schönsten aller Schönen:

    Irish Soft Coated Wheaten Terrier.

    Aber unbedingt die mit irischem Fell. Nur die haben die Locken. Nicht die plüschigen Amis.

    Aber ich weiß genau, dass wir die nicht mehr auslasten in unserem beschaulichen Fastrentnerdasein.


    Also soll es ein kleines Fellknäuel mit Wuschelfrisur, spitzen Ohren und nicht zu kurzen Beinen werden.

    Allerdings verweigert mein Mann immer noch jeden Gedanken an einen Chinese Crested.

  • Border Collie - die Hunde finde ich total super. Aber, ich wüsste nicht, ob ich ihnen gerecht werden könnte. Obwohl ich glaube, dass ein Border gut zu mir passen würde.

    Bisher sind mir jedoch immer wieder Mischlinge vor die Füße gefallen und der Gedanke an einen Border war damit erledigt.

  • Der irische Wolfshund war auch immer meine geheime Sehnsucht. 💚 Ich finde die so unglaublich toll. Als unser erster Terrier ein Welpe war und sich einmal mutig einem IW in den Weg stellte, beugte sich der IW mit solch einem "gütigen" Gesichtsausdruck über unseren Zwerg. Den habe ich nie vergessen.

    Sie sind ein bisschen zu groß für uns und die kurzen Lebensdauer schreckt mich zudem.

  • Ich wollte mein ganzes Leben immer Schäferhunde haben, deutsche, belgische, egal und hatte selbige mein ganzes Leben.

    Einen Saluki hätte ich auch sehr gerne gehabt, aber verzichtet, weil Windhunde habe ich vermutlich nicht sooo die optimale Auslastung und ich mag es ja eher so leinenfrei.

    Jetzt wo ich älter werde, wird rein aus Vernunft, die Ära der großen Hunde vorbei gehen und irgendwie sehe ich mich immer mit einem Pudel. Keine Ahnung warum, aber schon seit meiner Kindheit denke ich immer mal wieder darüber nach einen Pudel zu haben. Vielleicht klappt es ja eines Tages wirklich noch mal. Ich glaube, dieses Friseurdings steht mir da irgendwie im Wege.

    Ein Leben ohne Klimaanlage ist möglich,

    aber lohnt sich nicht...

  • Catahoula Leopard Dog


    Keine Möglichkeit und Ambitionen sowas artgerecht auszulasten. Also lasse ich lieber Menschen den Vortritt, die sowas leisten können und wollen.


    Bei uns in der Straße wohnt eine mit drei Exemplaren. Der eine ist sogar Zuchtrüde. Ehrlich, ich möchte sie nicht geschenkt haben. Solche A****krampen habe ich selten erlebt. Der eine ist in zig Beißvorfällen mit Menschen und Hunden verwickelt gewesen.

    Kann aber auch an der Frau liegen. Sie ist Hundetrainerin und ist von Teletak und Co nicht abgeneigt.

    -Glück ist nur echt, wenn man es teilt-

    Alexander Supertramp

  • "Einen schönen Braunen" mit mittellangen Fell.

    Ein Bekannter von uns hat einen Briard, der kommt meinen Vorstellungen schon sehr Nahe, leider wird der Besitzer dem Hund nicht gerecht, der Hund macht das "Hermännle" mit ihm.

    Oder einen gesunden Schäfi mit langem Fell, die fand ich immer total Klasse!

    Ich spreche hier vom rein Optischen!

  • Ich wollte ewig einen Saarloos. Stand für mich eigentlich immer fest, wenn mal ein Hund wird's ein Saarloos. Jagdmotivation war mir dann doch lieber als Wach- und Schutzmotivation. Wär mir allerdings Monique G. eher über den Weg gelaufen, wer weiß. Nach ihrem Züchter hätte ich wohl mal gefragt und vielleicht säße hier jetzt dann ein TWH....

    Ich wollte außerdem nie einen Hund, der die Rute oben trägt, fand ich immer doof. Tja, super umgesetzt, find ich.

    Schließe mich an. Oder TWH.

    Da müsste aber echt alles passen. Wohnsituation (Wobei die durchaus gegeben ist und nur "fertig" gemacht werden müsste, sowieso Zeit-, Arbeits- und Geldfaktoren.)

    Ansonsten wollte ich immer, Schäferhund, Dobermann oder Rottweilermäßige Hunde haben. Aus gesundheitlichen Gründen der Rassen will ich die aber effektiv gar nicht haben. Beim Dobi und Rotti kam damals noch der Fakt hinzu, dass mein Freund lange Zeit an diese Listenhund-Kacke geglaubt hat. Das haben wir ihm aber mittlerweile ausgetrieben.


    Ansonsten das was irgendwan wohl ginge und vermutlich kommen würde wäre ein Groenendael. Die sind echt toll.

  • Obwohl, ich sehe hier vermehrt Langhaardackel rum laufen - man denkt so, im Alter wäre das evtl. eine Option; aber die Dackel hängen leider irgendwie alle ganz dolle in der Leine und tun mir dabei schrecklich leid - das will ich nun auch nicht.

  • Wir haben uns gegen einen Iren entschieden da sie nicht besonders Geländegängig sind .

    Mit Tomte erlebten wir wie sich 85 cm Hund im Alltag händeln ....für mich ist bei meinem Wunsch irgendwie auch immer die Realität im Weg.


    Einen verträglichen großen (mindestens 65 cm)Schäfer (Mix) aus dem TS.

    Gerne mit Zottelfell 😍.

  • Ein weißer Schweizer Schäferhund, langhaarig *__* ...leider zu groß

    Jap. Akita....zu groß

    Saluki....ich will keinen Mantelhund im Winter

    Viszla....wieder Mantel

    Basenji ... s. oben ...ebenso Thai Ridgeback :grinning_squinting_face:



    Ich bevorzuge wetterfeste, mittelgroße Hunde

    “Dog training should not be a battle of wills, but an ever-evolving dance of communication and cooperation.“ (Nicole Wilde)

  • ... mmmhhhh....

    .... als Kind wollte ich immer einen Shiba oder einen Bullterrier...


    Akbas, Thai-Ridgeback und Australian Shepherd stehen auf der Liste,

    Eurasier, Wolfsspitz, Saarloos ebenfalls;

    dann noch Basenji und Kurzhaar Chow.

    Cattle Dog !

    Und ganz oben, neben dem Kai steht der Shiba, der Ainu und der Shikoku.

    "... ein Traum ist die Antwort auf eine Frage, die wir noch nicht zu stellen gelernt haben...."

  • Und ganz oben, neben dem Kai steht der Shiba, der Ainu und der Shikoku.

    Kai und Ainu (Hokkaido) wären auch toll :smiling_face_with_heart_eyes:.....Shikoku würde ich nicht geschenkt wollen, nachdem was ich so bisher gehört habe.

    “Dog training should not be a battle of wills, but an ever-evolving dance of communication and cooperation.“ (Nicole Wilde)

  • Ringelfux

    Ich bin jetzt ein paar Mal einer Shikoku-Hündin begenet. Wohnt hier in der Stadt im Neuaugebiet. Sie ist so klasse! Die würde ich vom Fleck weg nehmen!

    "... ein Traum ist die Antwort auf eine Frage, die wir noch nicht zu stellen gelernt haben...."

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!